Aktuelles

Aktuelles2017-07-19T10:41:26+00:00

Aktuelles aus dem Forschungsprojekt

Gelungener 2. Workshop zur Erarbeitung der DIN SPEC 33453 in Berlin

Das vom Projekt Digivation initiierte Vorhaben zur Gestaltung einer DIN SPEC nach dem PAS-Verfahren ging in die nächste Runde. Am 06.09.2018 traf sich das Gremium, um aktuelle Ergebnisse und das weitere Vorgehen bei der Erstellung der DIN SPEC 33453 zur „Entwicklung digitaler Dienstleistungssysteme“ zu diskutieren. Gegenstand waren die Auswertung einer Delphi-Studie, in der die Phasen, Aktivitäten und Methoden der zu erarbeitenden DIN SPEC konsolidiert wurden. Die Teilnehmer des Workshops bildeten in einer Arbeitsgruppe Cluster für die jeweiligen Phasen, welche die Grundlage für die Beschreibung der Teilprozesse bilden sollen. Beim nächsten Treffen in Bremen, am 27.09.2018 sollen Methoden für die jeweiligen Cluster in den Teilprozessen zugeordnet werden.

Workshop zum Thema “Datenschutz”

Im Rahmen des Projektes „DIGIVATION — Digitale Prozessinnovationen durch datenbasierte Dienstleistungen“, veranstaltete der Lehrstuhl für Marketing und Innovation der Universität Passau einen Workshop zum Thema „Datenschutz“. Dieser fand am 05. April 2018 in den Räumlichkeiten der Anwaltskanzlei Clifford Chance in Frankfurt a. M. statt. Referentin war Prof. Dr. Louisa Specht vom Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Informations- und Datenrecht an der Universität Bonn. Im Zuge des Workshop-Tages vermittelte Prof. Dr. Specht den Teilnehmern grundlegende Kenntnisse über aktuelle Datenschutzrechtsprechung. Sie behandelte insbesondere rechtliche Rahmenbedingungen für das Anbieten von Inhalten auf Plattformarchitekturen und ging dabei im Detail auf das Urheberrecht, Lauterkeitsrecht und Persönlichkeitsrecht ein. Weitere Themen waren das „Eigentum“ von Daten und die datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit von Plattformen sowie die neue Datenschutzgrundverordnung. Ferner beantwortete Frau Dr. [...]

Digivation – 2. Konferenz der Förderlinie „Dienstleistungsinnovation durch Digitalisierung“

Am 20. und 21. März fand im Rahmen des BMBF-geförderten Metaprojektes Digivation die zweite Konferenz des Förderschwerpunkts „Dienstleistungsinnovation durch Digitalisierung“ statt. Hierbei wurden über 100 Teilnehmer aus wissenschaftlichen sowie anwendungsbezogenen Fachbereichen am FIR an der RWTH Aachen empfangen, um den Austausch und die Vernetzung zu fördern. Eröffnet wurde die Konferenz mit der Durchführung eines Doktorandenseminars zur Präsentation und Diskussion von Forschungsvorhaben der Nachwuchswissenschaftler aus den Projekten des Förderschwerpunkts. Die Teilnehmer wurden in der ersten Runde durch den Gastgeber Herrn Prof. Dr. Volker Stich vom FIR an der RWTH Aachen, dem Projektträger Karlsruhe in Person von Herrn Christoph Ziegler und dem Projekt Digivation in Person von Frau Verena Wolf (Universität Paderborn) begrüßt. Weiterhin verdeutlichten Vorträge wie „Neue Dienstleistungen im Digitalen Gebäude“ von Herrn [...]

Fortführung des Workshops zum Thema „Digitalisierung von Geschäftsprozessen in Dienstleistungssystemen“

Im Rahmen des Projektes „DIGIVATION — Digitale Prozessinnovationen durch datenbasierte Dienstleistungen“, veranstaltete Prof. Dr. Daniel Beverungen vom Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Betriebliche Informationssysteme, einen Workshop zum Thema „Digitalisierung von Geschäftsprozessen in Dienstleistungssystemen“. Dieser fand am 22. und 23. Februar in den Räumlichkeiten des Asta Stadtcampus der Universität Paderborn statt. Bereits im August 2017 wurde ein Workshop zu Treibern und Hemmnissen von Prozessinnovationen angeboten. Der nun durchgeführte Workshop stellt die Fortführung des ersten Workshops dar, wobei der Fokus dieses Mal auf Methoden und Tools zur Identifikation, Aufnahme und Analyse von Prozessen lag. Ferner lernten die Teilnehmer des Workshops durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit neue Methoden im digitalen Prozesslebenszyklus kennen und diskutierten in Kleingruppen über Themengebiete Rund um das Service Blueprinting und Process Mining. Im [...]

Umfrage im Rahmen des Begleitforschungsprojektes „Digivation“

Im Rahmen des Begleitforschungsprojektes „Digivation“ laden wir Sie herzlich ein, an einer kurzen Umfrage teilzunehmen, in der Treiber und Hemmnisse bei der Digitalisierung von Dienstleistungssystemen untersucht werden. Die Teilnahme beansprucht nur etwa 10-15 Minuten, wobei alle Daten anonym in Form einer statistischen Auswertung behandelt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Verbundprojekt „Digivation“ auf Webseite des CPS.HUB NRW

Das Verbundprojekt „Digivation“ ist auf der Webseite des CPS.HUB NRW – Competence Center for Cyber Physical – mitaufgeführt. CPS.HUB NRW agiert an der Schnittstelle von Forschung, Entwicklung und Anwendung als Innovationsmotor in den CPS-Basistechnologien und gestaltet damit den digitalen Aufbruch mit. Ziel des CPS.HUB NRW ist es, die Innovationskraft von kleinen und mittleren Unternehmen zu stärken, sowie die Entwicklung von CPS planbar und das Risiko besser abschätzbar zu machen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Load More Posts