Projektpartner

Projektpartner2018-05-18T15:23:19+00:00

Anwendungspartner

Homepage

UNITY ist die Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung. Sie steigert die Innovationskraft und die operative Exzellenz ihrer Kunden. Seit 1995 hat UNITY mehr als 1.000 Projekte zum Erfolg geführt. Zu den Kunden zählen sowohl der Mittelstand als auch 19 der DAX-30-Unternehmen der Branchen Automotive, Luft- und Raumfahrt, Gesundheitswirtschaft und Medizintechnik, Energie, Pharma und Chemie sowie der produzierenden Industrie. UNITY ist an achte Standorten in Deutschland und fünf internationalen Standorten vertreten. Mit 200 Mitarbeitern führt die Managementberatung weltweit Projekte durch. Zur Erarbeitung von richtungsweisenden Referenzmodellen zukunftsorientierter Unternehmensgestaltung findet ein enger Wissensaustausch zwischen den Projektpartnern und der UNITY AG statt. Ferner werden Abschlussarbeiten zum Thema „Dienstleistungsinnovationen durch Digitalisierung“ an Studierende vergeben.

Homepage

Pegasystems entwickelt strategische Anwendungen für Vertrieb, Marketing, Service und Betrieb. Diese Anwendungen straffen kritische Geschäftsabläufe, verbinden Unternehmen unabhängig vom Kanal nahtlos und in Echtzeit mit Kunden und passen sich schnell an neue Anforderungen an. Zu Pegas Global 2000-Kunden gehören viele der weltweit fortschrittlichsten und erfolgreichsten Unternehmen. Die Anwendungen von Pega lassen sich vor Ort oder in der Cloud nutzen. Sie bauen auf der einheitlichen Pega 7-Plattform auf, die visuelle Tools nutzt, mit denen Anwendungen einfach erweitert und geändert werden können, um sie an die strategischen Geschäftsanforderungen der Kunden anzupassen. Aufgrund der disruptiven PEGA Technologie im Bereich „Real Digital Transformation“ bietet das Unternehmen einen wertvollen Partner zur Datenanalyse und Anwendung von Best Practices.

Homepage

CrowdConsultants ist eine zukunftsweisende 4.0 Unternehmens- und Personalberatung, für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Dienstleistungen von großer Bedeutung ist. Sie ist einerseits der zentrale Wachstumstreiber, wie der Management- / IT-Beratung zum Thema Digitalisierung sowie der Beschaffung digital kompetenter Interimmanger und Mitarbeiter. Andererseits ist Digitalisierung auch der Innovationstreiber des Geschäftsansatzes von CrowdConsultants, da das Unternehmen weitestgehend mit digitalen Tools und Prozessen sowie virtueller Infrastruktur arbeitet. Ein Schwerpunkt der Beratungsleistungen von CrowdConsultants ist die Modellierung digitaler Geschäftsprozesse und die Begleitung ihrer informationstechnischen Implementierung sowie die erforderliche organisatorische Transformation. Zu den Senior-Partnern zählen die ehemaligen CIO’s von Bertelsmann und E.ON sowie der Gründer der managerlounge, das bereits im Jahr 2001 gestartete erste Social Media Businessnetwork in Deutschland.

Disseminationspartner

Homepage

VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau – TBA: Der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) vertritt über 3.100 vorrangig mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit größter Industrieverband in Europa. Der Verband vertritt die gemeinsamen wirtschaftlichen, technischen und wissenschaftlichen Interessen des Maschinenbaus, insbesondere gegenüber nationalen und internationalen Behörden und Wirtschaftskreisen. Die deutsche Maschinenbau-Industrie ist international führend – in 25 von 31 vergleichbaren Fachzweigen sind deutsche Firmen unter den TOP-3-Anbietern auf der Welt, bei der Hälfte sogar Weltmarktführer. Angesichts der stetig steigenden Bedeutung von Dienstleistungsangeboten im Maschinen- und Anlagenbau ist der VDMA ein unverzichtbarer Partner, um einen breite Dissemination der Projektergebnisse sicherzustellen. Zudem können wichtige Erkenntnisse bei dem Aufbau von datenbasierten Dienstleistungssystemen im Maschinenund Anlagenbau in das Verbundprojekt Digivation einfließen.

Homepage

AFSMI (Association for Service Management International) ist der weltweite Berufs- und Interessenverband für Führungskräfte der High-Tech-Dienstleistungsbranche, der im Oktober 2009 zusammen mit der SSPA (Service & Support Professionals Association) und TPSA (Technology Professional Services Association) zur TSIA (Technology Services Industry Association) zusammengeführt wurde. Der Verband zeichnet sich durch seine Plattform aus, auf der Unternehmer und Manager im Bereich des Dienstleistungsmanagements Kontakte knüpfen, Wissen austauschen und sich persönlich und geschäftlich weiterentwickeln.

Homepage

Deutsches Institut für Normung e.V. (DIN) DIN ist eine weltweit führende Organisation für Normung und Standardisierung. Mehr als 30.000 Experten aus Wirtschaft, Forschung, von Verbraucherseite und der öffentlichen Hand kommen bei DIN zusammen, um marktgerechte Normen und Standards zu entwickeln, die den Welthandel ermöglichen und Innovationen fördern, Effizienz und Qualität sichern sowie Gesellschaft und Umwelt schützen. Das Themenspektrum von DIN reicht von Akustik über Sportgeräte und Wasserwesen bis zur Raumfahrt; es umfasst auch Megathemen wie Industrie 4.0 und Smart Cities.

Homepage

DFG-Wissensnetzwerk FOKUS:SE: Das durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Forschernetzwerk Service Engineering – FOKUS:SE – vernetzt Forschende im Bereich des Service Engineerings. Dazu befasst es sich mit der Verknüpfung, Entwicklung und Weiterentwicklung sowie dem Transfer von bestehenden Forschungsaktivitäten einzelner Forschungszentren Deutschlands, hin zu einem ortsübergreifenden themen- und aufgabenbezogenen Austausch. Durch FOKUS:SE wird der Austausch und die Koordination der Forschungstätigkeiten speziell von Nachwuchswissenschaftlern ermöglicht. Ziel ist die Verbindung und Weiterentwicklung bestehender Forschungsaktivitäten zum Thema Service Engineering und die Stärkung der Wissenschaftscommunity und Intensivierung der Zusammenarbeit. Die unterschiedlichen Potentiale auf dem Gebiet des Service Engineerings und die individuellen Stärken/ Schwerpunkte der Netzwerkmitglieder werden gebündelt, transferiert und ausgebaut. Etwa halbjährlich werden Netzwerkevents durchgeführt. Dazu werden in Abstimmung mit den Mitgliedern auch nationale und internationale Experten eingeladen. Das Wissensnetzwerk fungiert als solches als weitere Diffusionsplattform.

Homepage

IHK Niederbayern: Die Industrie- und Handelskammer Niederbayern arbeitet permanent an der Verbesserung der Standortbedingungen in Niederbayern. Ihr Hauptziel ist es dabei, die nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedsunternehmen zu stärken. Mit ihren Serviceleistungen informiert sie die mittelständischen Unternehmen der Region vorausschauend, fundiert und offensiv. Als zukunftsorientierter „Vordenker“ gibt die IHK Impulse zur Gründung, Sicherung und Fortentwicklung von Unternehmen.

Homepage

Forum Vision Instandhaltung e.V.: das Forum Vision Instandhaltung e.V. informiert sowohl die Wirtschaft als auch die Gesellschaft über die hohe volkswirtschaftliche Bedeutung der Instandhaltung. Das FVI hat mehr als 500 Mitglieder aus Industrie, Wissenschaft und Politik. Neben der Wissensvermittlung sorgt das FVI dafür, dass Zukunftstrends rechtzeitig identifiziert und kommuniziert werden. Das FVI wird seine über Jahrzehnte aufgebaute Praxiserfahrung in das Projekt einbringen und hierfür nach Möglichkeit an Diskussionen, Workshops oder Seminaren teilnehmen. Darüber wird die Kommunikation und der Austausch der Mitglieder mit den beteiligten des Begleitvorhabens gefördert.

Homepage

Industriegewerkschaft Metall: Die Industriegewerkschaft Metall Gewerkschaft für Produktion und Dienstleistung im DGB (IG Metall) ist mit weit über 2 Millionen Mitgliedern die größte Einzelgewerkschaft in Deutschland. Sie vertritt die in ihr organisierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Branchen Metall- u. Elektro-Industrie, Stahl, Textil-u. Bekleidungsindustrie, Holz-Kunststoff und Informations- und Kommunikationstechnologie. Die IG Metall steht dem Projektkonsortium daher als Ansprechpartner zur Verfügung und wird darüber hinaus im Rahmen ihrer satzungsgemäßen Aufgaben aktiv zum Erfolg des Projekts und zur Verbreitung der Ergebnisse beitragen. Damit steht Digivation mit diesem Partner ein Diskussionspartner und Multiplikator erster Ordnung zur Verfügung.

Homepage

KVD Kundendienst-Verband Deutschland e.V.: Mit über 1.500 Mitgliedern ist der Kundendienst-Verband e. V. (KVD) europaweit der größte und bedeutendste Berufsverband für Führungskräfte im Kundendienst und im Service. Zweck des KVD ist es, die theoretischen und praktischen Grundlagen und Verfahrensweisen des Fachgebiets „Service“ systematisch zu erfassen, zu bewerten und allen Interessenten gemeinschaftlich zugänglich zu machen. Das interdisziplinäre Vorhaben Digivation erfordert im Rahmen des Transfers der Projektergebnisse Zugang zu einem großen Kreis von Experten einzelner Branchen und Unternehmen, um eine homogene Integration der Forschungsergebnisse sicherzustellen. Gerade im Bereich der Dienstleistungen bietet der KVD den bestmöglichen Zugang zu diesen Experten. Des Weiteren bietet der KVD eine herausragende Plattform für die Diskussion und den Transfer des in die Praxis. Der enorme Multiplikatoreffekt des KVD, als größtem Branchenverband Europas, ist dabei hervorzuheben.