Aktuelles

Aktuelles2017-07-19T10:41:26+00:00

Aktuelles aus dem Forschungsprojekt

Abschlusstreffen des BMBF-Projektes „DIGIVATION“

Am 07. und 08.11.2019 fand das Abschlusstreffen für das Projekt DIGIVATION – Digitale Prozessinnovationen durch datenbasierte Dienstleistungen (Förderkennzeichen: 02K14A220-24) an der Universität Paderborn statt. DIGIVATION fungierte sowohl als Forschungsprojekt für die Dienstleistungsforschung als auch als Metaprojekt zur Vernetzung von 22 Projekten in der Förderlinie „Dienstleistungsinnovation durch Digitalisierung“ im Förderprogramm „Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Bei dem zweitägigen Treffen reflektierten die Projektpartner (Universität Paderborn, Universität Passau, FIR e.V. an der RWTH Aachen, Universität Siegen und itb) zusammen mit dem Projektträger Karlsruhe die Ergebnisse des Forschungsprojektes. Dabei war ein zentrales Element die DIN SPEC 33453, welche einen praxisorientierten Leitfaden zur Entwicklung digitaler Dienstleistungssysteme darstellt. Ferner wurden Förderempfehlungen für die Dienstleistungsforschung diskutiert, um zukunftsweisende Themen [...]

DIN SPEC 33453 zur „Entwicklung digitaler Dienstleistungssysteme“ veröffentlicht

Im Rahmen des Verbundprojektes der BMBF-Fördermaßnahme „Dienstleistungsinnovation durch Digitalisierung“ hat das Projekt DIGIVATION (Förderkennzeichen 02K14A220-24) die Erarbeitung eines zeitgemäßen, generischen und anwendbaren Referenzprozess für die Entwicklung digitaler Dienstleistungssysteme angestoßen. Dabei ist es den Autoren gelungen einen Standard nach dem PAS-Verfahren zu entwickeln, der die Entwicklung neuer Dienstleistungen und den damit einhergehenden organisatorischen Transformationsprozess im industriellen Kontext inhaltlich anleitet und zu beschleunigt. Die DIN SPEC 33453 ist über den Beuth-Verlag abrufbar: https://www.beuth.de/de/technische-regel/din-spec-33453/310511528

Gewinner des Research Pitches bei AMCIS 2019

Jan H. Betzing Jan H. Betzing gewann im Rahmen des Research Pitches auf der Dienstleistungstagung 2019 „Service Systems Innovation“ in Paderborn eine Konferenzreise, die durch das BMBF-geförderte Projekt DIGIVATION (Förderkennzeichen 02K14A220-24) finanziert wurde. Der Gewinner freute sich über den Besuch der Americas Conference on Information Systems (AMCIS) 2019 in Mexiko. Die AMCIS ist eine der weltweit maßgeblichen Wirtschaftsinformatik-Konferenzen (englisch Information Systems). Sie wird durch die Association for Information Systems (AIS) veranstaltet, der internationalen wissenschaftlichen Berufsgemeinschaft der Wirtschaftsinformatik. Die Konferenz stand unter dem Motto der „digitalen Konvergenz“ – dem Verschwimmen soziotechnischer Grenzen zwischen physischer und online Welt, Menschen und Maschinen, sowie Produkten und Dienstleistungen. Auf der Konferenz trafen sich Forscher der Wirtschaftsinformatik und verwandter Disziplinen aus aller Welt, um aktuelle Forschungsarbeiten [...]

Veröffentlichung des Herausgeberbands „Digitale Dienstleistungsinnovationen“

Der Herausgeberband „Digitale Dienstleistungsinnovationen: Smart Services agil und kundenorientiert entwickeln“ steht nun als E-Book beim Springer-Verlag unter folgendem Link zur Verfügung: https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-662-59517-6 . Als Herausgeber stellen Volker Stich, Jan Hendrik Schumann, Daniel Beverungen, Gerhard Gudergan und Philipp Jussen die Grundlagen und unternehmensspezifische Anwendungsbeispiele digitaler Dienstleistungsinnovationen vor, die in 23 Verbundforschungsprojekten der BMBF-Förderlinie “Dienstleistungsinnovation durch Digitalisierung“ entwickelt worden sind. Zunächst werden neue Methoden für die Entwicklung digitaler, datenbasierter Dienstleistungen vermittelt und anhand von Umsetzungsbeispielen veranschaulicht. Dabei wird beispielsweise der Vergleich von klassischen Methoden des Service Engineerings mit neuen agilen Vorgehensweisen gezogen. Darauf aufbauend werden Potenziale digitaler und virtualisierter Dienstleistungsprozesse aufgezeigt. Darüber hinaus wird die unternehmensinterne Transformation durch digitale Dienstleistungen untersucht, indem übergeordnete Muster der Veränderungen betrachtet und Leitlinien für die erfolgreiche Transformation ausgearbeitet [...]

Passauer Dienstleistungsforscher erhält Emerging Service Scholar Award

Bild (von links nach rechts): Prof. Dr. Martin Mende, Florida State University, USA (Preisträger 2017), Prof. Dr. Jan H. Schumann, Universität Passau (Preisträger 2019), Prof. Dr. Bart Larivière, Ghent University (Preisträger 2016 und Co-Chair der AMA SERVSIG) Prof. Dr. Jan H. Schumann ist mit dem diesjährigen Emerging Service Scholar Award der AMA SERVSIG ausgezeichnet worden und hat diesen im Rahmen der Frontiers in Service-Konferenz 2019 in Singapur entgegengenommen. Er ist der erste Wissenschaftler einer deutschen Universität, der diesen prestigeträchtigen Preis erhält. Die AMA SERVSIG ist die Special Interest Group für Dienstleistungsforschung der American Marketing Association und ehrt mit diesem Award Forscherinnen und Forscher, die bereits in einer frühen Phase ihrer Karriere herausragende Leistungen im Bereich der Dienstleistungsforschung erbracht haben. „Der Preis erfährt in der internationalen [...]

Dienstleistungstagung 2019 ein großer Erfolg

Was können Dienstleistungen künftig zur digitalen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft beitragen? Damit beschäftigten sich über 300 Teilnehmer bei der Dienstleistungstagung 2019 „Service Systems Innovation“ am 8. und 9. April im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn. Die Veranstaltung fand großen Anklang bei den Gästen. V.l,n.r.: Christoph Bornschein, Andrea Martin, Prof. Dr. Beverungen, Christoph Schmitz, Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Prof. Dr. Andreas Boes Weitere Details zum Rückblick finden Sie unter folgendem Link.

Load More Posts